Logo PROPIE-PRINT

Telefon

05258 2299 668

Email

info@propie-aqua.com

Was ist Tritan?

m
}

Apr 2, 2019

Auf der Suche nach einer BPA-freien Trinkflasche stößt man auf Trinkflaschen aus dem Kunststoff „Tritan copolyester“ – eine Alternative zu herkömmlichen Einwegflaschen. Bei Tritan™ Copolyester handelt es sich um ein Produkt des US-amerikanischen Unternehmens Eastman Chemicals. Dieser Kunststoff wurde mit dem Ziel entwickelt, einen hitzebeständigen und transparenten Kunststoff zu erschaffen. Der wichtigste Punkt ist jedoch das Tritan vollkommen BPA-frei ist, also ohne Weichmacher hergestellt wird, und keine östrogene oder androgene Aktivität aufweist, wie normale Einwegflaschen. Tritan sollte sich in der Entstehungsphase primär für Kleinkindprodukte (Babytrinkflaschen) eignen. Der Durchbruch in der Entwicklung gelang dem Unternehmen im Jahr 2007. Seitdem wird der thermoplastische und lebensmittelechte Kunststoff in einer Reihe von Produkten eingesetzt. Es handelt dich dabei um beispielsweise Trinkflaschen oder Trinkdeckeln. Wir möchten in unserem Artikel die oft gestellte Frage „Was ist Tritan?“ auf den Grund gehen.
 

Tritan – Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

 

Der recycelbare Kunststoff Tritan zeichnet sich besonders durch seine praktischen und innovativen Eigenschaften aus:

 

  • leicht
  • bruchsicher
  • spülmaschinenfest
  • wärmebeständig
  • geschmacksneutral

Zusammen mit hoher Stabilität, sehr guter Formbarkeit und anderen positiven Produkteigenschaften, verbirgt sich hinter Tritan ein moderner und interessanter Werkstoff für viele Gegenstände und wird in Zukunft mit Sicherheit noch eine stärkere Verwendung finden, da er um einiges nachhaltiger als herkömmliches Einweg-Plastik ist. Der Kunststoff ist heutzutage in der EU sowie den USA, Kanada, Japan und China zugelassen.

Eastman Tritan: frei von Bisphenol A (BPA)

 

Das Material ist seit Jahren ein fester Bestandteil in der Produktion von Gebrauchsgütern und somit im Alltag vieler Menschen. Dabei kommt der robuste Kunststoff nicht nur bei Trinkflaschen, sondern auch im Küchen- und Haushaltsbereich immer öfter zum Einsatz. Aufgrund der guten Sterilisierbarkeit verfügt das Material zudem über Zulassungen wie ISO 10933. Dabei überzeugt der Kunststoff durch seine Robustheit und glasähnliche Optik. Das Material Tritan ist frei von schädlichen Weichmachern wie beispielsweise Bisphenol A (BPA) und anderen hormonellen Substanzen, die die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen nachteilig schädigen. Genau aus diesem Grund finden Trinkflaschen aus Eastman-Kunststoff immer öfter den Weg in die Schultaschen deutscher Schul- und Kindergartenkinder und sorgen dafür, dass unser Nachwuchs, zum Beispiel in der Schule oder der Uni, immer genug trinkt.

Ist Tritan BPA frei, umweltfreundlich oder gar schädlich?

Tritan™ Copolyester wurde bereits ausgiebig von etlichen Kontrollbehörden weltweit getestet und als unbedenklich für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie eingestuft. Dazu gehören unter anderem:

  • Health Canada
  • U.S. Food and Drug Administration
  • European Food Safety Authority and European Commission
  • China’s Ministry of Health
  • Japan Hygienic Olefin and Styrene Plastics Association

Unsere Produkte, welche aus Tritan gefertigt wurden, lassen sich zudem aufgrund ihrer Leichtigkeit einfach transportieren und reinigen. Aufgrund der Bruchsicherheit besteht durch unsere Trinkflaschen keine Gefahr, durch Glassplitter verletzt zu werden. Dank der Geruchs- und Geschmacksneutralität wird der Inhalt unserer Trinkflaschen überdies nicht spürbar beeinflusst. So ist der smarte Kunststoff bestens für die Produktion von langlebigen Mehrwegprodukten geeignet und eine echte Alternative zu Standardkunststoffen, wie zum Beispiel die Einweg-Wasserflaschen im Geschäft und etwas positives für die Umwelt zu tun. Aus diesem Grund kann jeder einzellne einen Beitrag gegen die Umweltverschmutzung durch Einwegflaschen leisten.

Ein weiterer Vorteil von Tritan ist dessen Transparenz. Diese Transparenz ermöglicht es, dass der Füllstand und der Inhalt der Trinkflasche jederzeit erkennbar sind, wobei sowohl heiße als auch kalte Flüssigkeiten transportiert werden können. Bei Baby-Trinkflaschen aus Plastik ist BPA bereits gänzlich, aufgrund der negativen Aspekte, verboten. Auch Erwachsene achten heute immer stärker darauf, BPA freie Trinkflaschen wie zum Beispiel unsere Tritan Kavadrinkflaschen zu verwenden – Zu unserem Shop.

Haben Sie Erfahrungen mit Trinkflaschen aus Tritan gemacht? Schreiben Sie uns doch bitte Ihre Meinung in die Kommentare!

MEHR LESEN

Weitere Artikel

Plastikmüll zerstört Natur

Plastikmüll zerstört Natur

Verpackungen, herkömmliche Mehrwertflaschen und selbst Kosmetika enthalten Plastik. Bei der Entsorgung gelangt der Plastikmüll in die Umwelt und...

Hinterlasse Sie einen Kommentar

5 Kommentare

  1. Wir haben bisher öfters negative Erfahrung mit Flaschen aus Tritan gemacht. Teilweise waren die Gerüche unerträglich. Vielleicht haben wir auch immer vom falschen Hersteller Flaschen bezogen. Als Familienvater von 3 Kindern hat mich Tritan nicht überzeug und bin jetzt leider auf Glasflaschen gewechselt.
    Vielleicht könnte der Vorschreiber seine Erfahrungen mit dem Testpaket mitteilen.

    Antworten
  2. Wie kann Tritan bzw. Kuststoff nachhaltig sein? Kann mich mit dem Gedanken nicht anfreunden.

    Antworten
    • Wir kommunizieren klar nach aus außen, dass Flaschen aus Tritan einen nachhaltigen Gedanken verfolgen. Sie denken sich auf den allerersten Blick wahrscheinlich, dass diese Behauptung nicht ganz einleuchtend ist!? Mehrwegflaschen sind definitiv umweltfreundlicher und nachhaltiger als Einwegflaschen. Der Ressourcen– und Energieverbrauch für Reinigung und Transport ist bei Mehrwegflaschen geringer als der zusätzliche Herstellungsaufwand für Einwegflaschen. Es macht aus unserer Sicht Sinn, wenn Menschen langfristig eine Kunststoffflasche aus Tritan nutzen und diese immer wieder auffüllen, anstatt jedes Mal eine Einwegflasche zu kaufen.

      Antworten
  3. Ja, ich habe schon früher Erfahrungen mit Trinkflaschen aus Tritan gemacht. Ich hatte sie damals bei Amazon gekauft. Diese waren aber negativ. Die Flaschen haben ganz massiv nach Pastik gestunken. Bin jetzt auf diesen Beitrag gestoßen und habe mich gefragt, ob Sie eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für Ihre Produkte haben?! Die Tatsache, dass die Flaschen in Deutschland produziert werden, gibt mir noch ein bisschen Hoffnung, um einen neuen Versuch zu starten.

    Antworten
    • Guten Tag,
      wir haben für unsere Trinkflaschen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung bzw. Konformitätserklärung. Es ist schade, dass mit dem Material eine negative Erfahrung gemacht wurde. Es gibt da auf jeden Fall schwarze Schafe. Wir stehen aber komplett hinter unserem Produkt. Bitte melden Sie sich Telefonisch, wir schicken Ihnen kostenlos ein Paket mit unseren Trinkflaschen zu.

      Lieben Gruß aus Salzkotten
      Ihr PROPIE AQUA – Team

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Warenkorb
🎁 Nur noch 150,00  bis zur versandkostenfreien Lieferung!
Ihr Warenkorb ist leer.

Sieht so aus, als hätten Sie noch keine Wahl getroffen.